Kultur und Schule

Über Kultur und Schule

Künstlerische Aktivität und kulturelle Bildung sind wichtig für die Entwicklung von jungen Menschen: für eine differenzierte Wahrnehmung, Ausdrucksvermögen, die Ausbildung einer ästhetischen Intelligenz und schließlich für die Gestaltung des Lebens insgesamt.

Das NRW Landesprogramm Kultur und Schule wendet sich an Künstlerinnen und Künstler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kulturinstituten und Einrichtungen der künstlerisch-kulturellen Bildung. Sie sind aufgefordert Projektvorschläge zu entwickeln, die die Kreativität der Kinder fördern und das schulische Lernen durch komplementäre und kontrastierende Elemente ergänzen.

(Quelle: http://kulturundschule.de/kulturundschule/?&id_language=1)

Schuljahr 2016/17

Große Wandreliefs gestalten die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs mit dem Soester Bildhauer Michael Düchting. Im den Unterrichtsstunden „Profil“, in dem die Mädchen und Jungen an unterschiedlichen Projekten arbeiten, um ihre besonderen Stärken und Interessen herauszufinden, gestalten sie ein Relief aus Ton, das anschließend mit Gips ausgegossen wird. So bekommen die Schülerinnen und Schüler ein Gefühl für das Material und die Herstellung von künstlerischen Objekten.

Schuljahr 2015/16

Die Sekundarschule hat den Themenbereich "Darstellen und Gestalten" in seinen Profilen fest verankert. Nicht nur durch diese spezielle Ausrichtung kooperiert die Schule mit verschiedenen Partnern und Institutionen. Bereits für das erste laufende Schuljahr wurde das Landesprogramm "Kultur und Schule" beantragt und auch bewilligt.

Unter der Leitung der Künstlerin Christiane Kling wird ein Projekt mit dem Titel "Form erfinden und gestalten" angeboten. Die Schülerinnen und Schüler erlernen in einem achtwöchigen Kurs die Formbau-Technik aus Ton und Pappmaché. Zunächst werden eigenen Ideen entwickelt und auf die Realisierbarkeit hin überprüft. Anschließend werden flach liegende Relief-Formen hergestellt und weiter bearbeitet. Der Fantasie der Schülerinnen und Schüler sind dabei wenig Grenzen gesetzt. Zum Abschluss werden die Kunstwerke farblich gestaltet und verschönern dann den neuen Schulflur.

Hier ein paar Fotoeindrücke von den Arbeiten der ersten Gruppe: