Gesundheitstage 2018

Was macht KAI im Gesundheitsamt?

Abschluss des Gesundheitsprojekts der Sekundarschule

Im Rahmen ihres Gesundheitsprojekts statteten kürzlich die Sechstklässler der Sekundarschule Soest dem Gesundheitsamt einen Besuch ab. Sie informierten sich im Soester Kreishaus, wie man gesund und fit wird und bleibt.

Die Verwaltungsleiterin des Kreisgesundheitsamtes Andrea Ebeling und Projektkoordinatorin Antje Dribbisch informierten über das Kreishaus und das Gesundheitsamt mit seinen Aufgaben. Mit Hilfe von UV-Licht und einer speziellen Handcreme konnten die Schülerinnen und Schüler im Experiment „Spurensuche“ sehen, wie Keime von Person zu Person übertragen werden können und warum Händewaschen und richtiges Husten und Niesen so wichtig sind. Zur Thematik „Wie bleibe ich gesund?“ erhielten die Sekundarschüler weitere Informationen von der Kinderärztin Dr. Christine Stolk und von Nadine Bußlapp vom Kinder- und Jugendzahnärztlichen Dienst. Sie bekamen Informationen über den Körper, über gesunde Ernährung und Stressreduzierung und stellten bei einem Versuch fest, dass sie ca. 100dB laut werden können, was etwa der Lautstärke eines Presslufthammers entspricht.

Dass die Schüler aber keine völligen Neulinge in der Thematik sind, konnten Sie an einigen Stellen unter Beweis stellen. Zu Beginn des sechsten Schuljahres startete das Gesundheitsprojekt durch einen Besuch des „Body+Grips-Mobils“ des DRK an der Sekundarschule und auch in verschiedenen Fächern wurde auf die Thematik eingegangen. Selbst Wissen aus Vorjahren konnten die Schülerinnen und Schüler im Gesundheitsamt abrufen, denn viele erinnerten sich noch daran, nach welcher Reihenfolge man am sinnvollsten die Zähne putzt: KAI - Kaufläche, Außen, Innen. Anschließend konnten die Schüler in Kleingruppen in einem Stationslauf spielerisch weiteres zur Gesundheitsförderung lernen und waren teils sehr überrascht, als sie zum Beispiel am „Zuckertisch“ erfuhren, wieviel Zucker in manchen Lebensmitteln versteckt ist.

Eine weitere Phase des Kooperationsprojekts bildeten die Hör- und Sehtests in der Sekundarschule. Zur anschließenden letzten Phase gehörten neben einem Sport- und Aktionstag im Jahn-Stadion eine Abschlussveranstaltung vor den Sommerferien. Dort ließen die Sechstklässler zusammen mit Antje Dribbisch und Ursula With vom Gesundheitsamt und dem Lehrerteam um Projektleiter Sebastian Lembach in der Aula das gesamte Projekt Revue passieren. Schulleiter Jörg Fitzian bedankte sich bei Luca, Alessio und Sarah für ihren Vortrag über das Gesundheitsprojekt aus Schüler-Sicht und dankte auch den Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamts für die nun schon im zweiten Jahr gute Zusammenarbeit. Das Gesundheitsprojekt, das gerne weitergeführt wird, ist ein wichtiger Baustein im gesundheitsfördernden Profil der Sekundarschule. Diese ist seit kurzem Partner der Aktion GUT DRAUF der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Aktion hat zum Ziel, junge Menschen für eine gesundheitsorientierte Lebensweise zu begeistern.