Segel-Stunden

Lerntagebücher

Wochenziele

Wochenaufgaben

SegeL steht für selbstgesteuertes Lernen. SegeL-Stunden haben einen zentralen Stellenwert in der Sekundarschule Soest. Sie stehen an jedem Tag auf dem Stundenplan und liegen bei allen Klassen eines Jahrgangs parallel.

In diesen Stunden arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe ihres Lerntagebuches weitestgehend selbstständig.

Es werden gemeinsam Ziele vereinbart, aber den Weg dorthin und damit den Lernprozess steuern die Schülerinnen und Schüler selber.

Folgende Ziele sollen dadurch erreicht werden:

  • sich selbst Ziele setzen

  • den eigenen Lernprozess sowohl inhaltlich als auch zeitlich planen

  • selbstständig Hilfen einholen

  • geeignete Lernstrategien auswählen

  • Nutzung verschiedener Medien

  • eigene Lernwege festhalten

  • den Erfolg der Bemühungen bewerten

  • die Ergebnisse präsentieren

Lernbüro Mathematik

Zum SegeL-Unterricht gehört das Lerntagebuch, in dem Wochenziele bzw. Tagesziele, Arbeitsaufträge, eine Selbstreflexion, Kontrollmöglichkeiten sowie weitere wichtige Bemerkungen eingetragen werden.

Die Lehrerinnen und Lehrer stellen für die SegeL-Stunden Aufgaben und Materialien zur Verfügung und gewährleisten so die Verknüpfung mit dem Fachunterricht.

Die Aufgaben orientieren sich an den Kompetenzerwartungen der Kernlehrpläne der einzelnen Fächer.

In den SegeL-Stunden arbeiten jeweils zwei Lehrkräfte in den Klassen. Somit kann auf die unterschiedliche Heterogenität besser eingegangen werden und die Lerngruppe hat mehrere Ansprechpartner.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in den SegeL-Stunden in den Lernbüros. Dies sind zum Teil noch die Klassenräume, in denen dann Materialien und Aufgaben bereitgestellt werden. Für das Fach Mathematik gibt es bereits ein räumliches Konzept, wie die Lernbüros zukünftig aussehen könnten. Durch eine andere Möblierung werden neue Lernanreize geschaffen, die vor allem unterschiedliche Sozialformen ermöglichen. Jede Schülerin und jeder Schüler hat in dem Lernbüro Mathematik einen eigenen Ablagehefter, in dem die Lehrerinnen und Lehrer spezielle Förder- oder Forderaufgaben hinterlegen können. Ansonsten sind alle weiteren Arbeitsmöglichkeiten thematisch und nach Schwierigkeit differenziert angeordnet. Zudem gibt es drei PC-Arbeitsplätze mit spezieller Software und online-Aufgaben.

Evaluation zu den Lernbüros im SegeL-Unterricht 2017