Feste und Aktionen

Waffelverkauf – Abschlussjahrgang macht sich „verdient“

Am Samstag, 3.9.2022, haben Schüler*innen des Jahrgangs 10 Waffeln verkauft.

Von morgens früh bis abends spät unterhielten die Jungen und Mädchen einen Stand in der Kauflandfiliale in Soest. In einem beeindruckend organisierten Schichtbetrieb wechselten sich die Schüler*innen des Abschlussjahrgangs beim Verkauf und dem Backen köstlicher Waffeln ab. Dabei waren alle Klassen des Jahrgangs involviert.

Mit einem eigens gestalteten Plakat machten sie auf ihre Aktion vor Ort aufmerksam. Das freiwillige Engagement und die akribisch geplante Vorbereitung sollten sich lohnen: Am Ende des Tages wurden fast 300€ verdient. Diese Einnahmen wollen die Schüler*innen für ihre Abschlussfeierlichkeiten im Sommer 2023 sparen.

Erwähnenswert ist neben dem professionellen Auftreten, dem freundlichen und herzlichen Umgang sowie der motivierten Betreuung des Verkaufsstandes durch die Schüler*innen auch die Reaktionen der zahlreichen Kunden: „Ein tolles Projekt“ - „Sehr lecker“ oder auch „freundliche junge Leute“ schwärmten diese vor Ort. Eben dieses Auftreten sorgte dann dafür, dass neben den Einnahmen durch den Verkauf selbst sogar freiwillige Spenden entrichtet wurden.

Schlussendlich kann man dem Jahrgang für den vollen Erfolg und den vorbildlichen Einsatz nur gratulieren. Es wurde gezeigt, dass man engagiert und willensstark dazu bereit ist, die Vorstellungen einer persönlichen Abschlussfeier durch eigene Leistung und Finanzierungsbeiträge selbst realisieren zu können und wollen.

Mit einem gemeinsamen Frühstück ist der 6. Jahrgang in das neue Schuljahr gestartet. Dazu wurde erstmals in der Mensa ein großes Buffet aufgebaut. Jeder Teilnehmer hatte von zuhause etwas für die anderen mitgebracht, dabei lag der Fokus auf gesunden Frühstückszutaten. Gemeinsam mit den Klassenleitungen ließen es sich die Schülerinnen und Schüler schmecken - eine gelungene Aktion, die auf jeden Fall wiederholt werden soll.

Rückblick auf die „Krötenwanderung“

Als neue/r Fünftklässler/in der Sekundarschule Soest besucht man den Schulstandort 5/6, welcher am Müllingser Weg 31 gelegen ist. Innerhalb dieser Zeit wird man von Woche zu Woche vertrauter mit dem Gebäude, den Räumlichkeiten, dem Gelände, der Mensa, dem Schulweg, den Mitschülerinnen und Mitschülern.

Am Ende der zweijährigen Unterstufenzeit wechseln die Schülerinnen und Schüler den Schulstandort, um ab der Jahrgangsstufe 7 den Standort Troyesweg 4 zu besuchen.

Dies geschah nun erstmals am 29. Juni 2021, nachdem in der letzten Schulwoche die Klassen geräumt und geputzt worden waren.

Zum Abschied hinterließen hundert Sechstklässler ihre Spuren: Wertvolle Schatzkisten hüten ihre Briefe als Rückblick auf die zwei Jahre, die sie hier seit 2019 verbracht haben.

Dann wurden die Rucksäcke geschnürt und die Bollerwagen beladen.

Als Klassengemeinschaft machten sich die vier Gruppen auf den Weg.

Bereits an der Ampel wurden sie von einem Empfangskomitee erwartet: Paten aus dem Jahrgang 7 begleiteten die nervösen, aber vorfreudigen Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum neuen Schulstandort. Ebenso hatte die SV den neuen Jahrgangsflur dekoriert und für ein herzliches Willkommen gesorgt. Auch neue Kolleginnen und Kollegen, die künftig als Klassenleitungen agieren werden, nahmen die Kinder in Empfang.

Am ersten Tag erkundeten die Neulinge vor allem den Schulhof, den Kiosk und das Gebäude. Dabei wurden sie von den Paten begleitet, die jede Schülerfrage professionell beantworteten.

Die Klassenräume, die sie ausgeräumt und gereinigt hatten, sind längst von ihren neuen Besitzern bezogen worden: Die (gerade noch) Fünftklässler bereiten sich darauf vor, nach den Sommerferien die „Großen“ am Standort 5/6 zu sein.

Bunte Steine Jahrgänge 5 und 6

Frühstück mit ganzem Jahrgang 7

Wenn 102 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig gemeinsam mit ihren Klassenlehrerteams frühstücken, dann entsteht eine lange Tafel, die schon fast einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde verdient. Im Rahmen der Kennenlernphase ließ es sich der 7. Jahrgang im blauen Flur vor den vier Klassenräumen schmecken. Jeder hatte etwas für das Frühstücksbuffet mitgebracht, so dass der Tisch reich gedeckt war. Sogar Crepes bereiteten die Jugendlichen an diesem Morgen frisch zu. Bei Brötchen, Obst, Gemüse und Saft gab es viel Gelegenheit, die neuen Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs kennenzulernen und über die Klassengrenzen hinaus erste Kontakte zu knüpfen.



TIL rockt die Schule

So laut war es sicher schon lange nicht in der Aula unserer Schule. Auslöser für das hysterische Geschrei war die Boyband TIL. Die drei jungen Musiker aus Olpe wurden vor allem von den Mädchen der drei Schulen im Gebäude ins Herz geschlossen. Musikalisch konnte TIL voll überzeugen, so dass die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern, aber auch bei den Lehrerinnen und Lehrer ausgelassen und fröhlich war. Beim Messen der Lautstärke müsste eigentlich klar sein, dass keine andere Schule lauter sein kann und wir somit in den Genuss eines weiteren Konzertes kommen…J

Nachfolgend ein paar Fotos von dem Konzert und der anschließenden langen Autogramm – und Fotosession.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.