Schulfest und Schulhofeinweihung 2019

Der Wettergott schien der Einzige zu sein, der es nicht wirklich gut meinte mit dem ersten Schulfest der Sekundarschule Soest. Ansonsten sah man in zufriedene Gesichter. Zum Einen wurde der neue Schulhof offiziell eingeweiht, zum Anderen trugen zahlreiche engagierte Eltern, motivierte Kolleginnen und Kollegen und nicht zuletzt gut gelaunte Schülerinnen und Schüler dazu bei, dass trotz fehlender Sonne alle strahlten.

Eröffnet wurde das Schulfest durch den Jahrgang 5, der mit einer bunten Schwungtuchaktion bereits früh für gute Stimmung sorgte. Bürgermeister Dr. Ruthemeyer betonte anschließend in seiner Rede, dass die Stadt Soest froh über die gelungene Neugestaltung des Schulhofes sei. Mit Unterstützung von Landesmittel konnten die Planungen früher als geplant begonnen und abgeschlossen werden.

Die beiden Schulleitungen der Sekundarschule und der Hansa-Realschule wünschten sich weiterhin ein harmonisches Miteinander und betonten, dass vor allem die Schüler*Innen-Wünsche bei der Konzeption berücksichtigt wurden.

Im Anschluss imponierte die Vorführung der Soester Feuerwehr, die mit Schüler*Innen des Jahrgangs 8 mit Blaulicht und Martinshorn auf den Schulhof fuhr und eine Löschübung demonstrierte. Eine eindrucksvolle Demonstration der lohnenden Kooperation zwischen der Sekundarschule und der Feuerwehr. Ganz spontan und in einer Blitzaktion hat die Feuerwehr am Mittag noch einen Pavillon über der Bühne aufgebaut.

Als quasi Weltpremiere wurde anschließend der neue Schulsong der Sekundarschule live gesungen. Gänsehaut und donnernder Applaus waren garantiert. Neben den singenden Schüler*Innen waren vor allem die Männer im Hintergrund, die für Ihren Einsatz verdientermaßen mit Applaus belohnt wurden. Die Lehrer Michael Stewen und Moritz Mann haben über viele Wochen Zeit in die Proben gesteckt. Bescheiden aber unverzichtbar in dem Prozess war Johannes Pukrop, der als Songwriter die Ideen der Schüler*Innen aufgriff und bei den letzten Proben stets engagiert als Künstler und Motivator anwesend war.

Anschließend sorgte in der Halle die Band CHAOSMEILE von und mit unserem Musiklehrer Herrn Mann am Schlagzeug für eine phantastische Stimmung. Fast zwei Stunden coverte die Band Klassiker aus den 90er Jahren.

Die für den neuen Schulhof geplanten Sportaktivitäten wurden kurzerhand in die Sporthalle verlegt, wo in Turnierform beim Basketball, Fußball, Tischtennis und bei der Geschwindigkeitsmessung Sieger ermittelt wurden.

Lange Schlangen gab es bei den Verpflegungsstationen. Die von der Schulpflegschaft organisierte Cafeteria lief Dank der zahlreichen Kuchenspenden und des Einsatzes vieler Eltern genauso reibungslos wie der Grillstand des Fördervereins. Erfrischung bot der Cocktailstand der Jugendkirche.

Abgerundet wurde das Schulfest durch Kreativangebote, eine Photobox und Aufführungen der Akteure aus den „Darstellen und Gestalten-Kursen“ der Jahrgänge 6 und 7.

Anziehungspunkt war zudem der neue Spiel-und Fitnessbereich hinter der Sporthalle und der in den vergangenen Wochen neu gestaltete Schulgarten, in den viele Schüler*Innen gemeinsam mit Herrn Lembach, Frau Schröter und unserem Hausmeister Herrn Paul viel Zeit und Anstrengungen gesteckt haben.