Digitales Lernen

WDR-Beitrag zu unserem Profil

Das sind wir

Tablets an der Sekundarschule Soest

Die Aufgabe der Schule ist es, den Schülerinnen und Schülern alle erforderlichen Schlüsselqualifikationen zu vermitteln und sie zu einem verantwortungsvollen sowie kreativen Umgang mit Medien zu befähigen.

Wir, die Sekundarschule Soest, nehmen diese Aufgabe ernst und starteten deshalb zu Beginn des Schuljahres 2016/17 mit der ersten iPad-Klasse in der Stadt Soest. Die Erfahrungen und positiven Erlebnisse aus diesem ersten Jahr führten dazu, dass der Unterricht im Schuljahr 2018/19 mittlerweile in 6 iPad-Klassen in den Jahrgängen 5, 6 und 8 stattfindet. Im Jahrgang 7 lernen Kinder mit und ohne Tablet zusammen in einer Klasse. Zusätzlich besteht für die SuS jederzeit die Möglichkeit mit einem iPad aus einem der drei verfügbaren iPad-Koffern zu arbeiten.

r eine ganzheitliche Umsetzung der Medienbildung im Schuljahr 2018/19 der Bereich des selbstgesteuerten Lernens um den Aspekt Neue Medienergänzt. Die SuS haben somit die Möglichkeit, individuell und differenziert an den Inhalten des neuen Medienkompetenzrahmens NRW zu arbeiten.

Auszeichnung Zukunftsschule NRW

Auf der Regionaltagung Zukunftsschulen im Regierungsbezirk Arnsberg erhielt die Sekundarschule Soest aus den Händen der Leitende RegierungsschuldirektorinSilke Hinz (Generalistin für individuelle Förderung)die Auszeichnung als Zukunftsschule NRW. Gewürdigt wird damit die Digitalisierung an der Sekundarschule. Die Tagung in Iserlohn fokussierte das Generalthema Digitalisierung durch die pädagogische Frage, welchen Beitrag eine digitale Schulentwicklung zur Potenzialentfaltung der Schülerinnen und Schüler leisten kann. Denn die Landesinitiative Zukunftsschulen NRW fördert eine vernetzte Lernkultur der individuellen Förderung.

In genau diesem Bereich hat sich die Sekundarschule bereits seit Gründung der Schule 2015 auf den Weg gemacht. Verbunden mit einer optimalen Infrastruktur in Folge der Sanierung des Schulgebäudes wurden vorhandene Potenziale durch Unterrichtsmethoden und Neue Medien erfolgreich genutzt und weiterentwickelt.

Mittlerweile ist vor allem der Tablet-gestützte Unterricht fester Bestandteil in allen Jahrgängen. Die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler lernen mit Hilfe eines eigenen iPads. Zusätzlich gibt es drei Kofferlösungen mit jeweils fünfzehn Tablets für alle anderen Klassen. In von den Lehrerinnen und Lehrern eigens entwickelten iTunesU-Kursen und mit Hilfe der App Schoolwork werden Unterrichtsinhalte digital und in Kursform angeboten. So wird durch die Digitalisierung den Komponenen Kommunikation, Kooperation und vor allem Individualisierung Rechnung getragen. Zahlreiche Hospitationen durch andere Schulen, Kooperationspartnern und Medienvertretern belegen, dass die Sekundarschule Soest auf dem Gebiet des Tablet-gestützten Unterrichts eine Vorreiterrolle spielt.

Die Sekundarschule Soest agiert seit dem vergangenen Schulen gemeinsam mit den anderen weiterführenden Schulen im Stadtgebiet in dem Netzwerk „Digitale Bildung in Soest“.